Ausstellungen/Vernissage

Ausstellung mit Werken von Marion Durben-Schneider

Facetten

Facetten

Kunst, Kreativität und Malerei sind seit ihrer Kindheit ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens.

Nach dem Design-Studium in Trier arbeitet sie als Kostümbildnerin an verschiedenen Theatern.

Eine künstlerische Weiterbildung folgt durch Studien an der Europäischen Kunstakademie, Kunstakademie Bad Honnef, Allgäuer Kunstakademie und in Höhr-Grenzhausen.

Ausstellungen gab es in Düsseldorf, Lahnstein, Winningen, Koblenz und Münstermaifeld.

Seit Jahren zeichnet sich Marion Durben-Schneider für die Kostüme der Weihnachtsmärchen im Lahnsteiner Theater verantwortlich (zuletzt „Der kleine Prinz“, freuen darf man sich schon auf „Alice im Wunderland“).

In Lahnstein zeigt sie im September und Oktober  ihre Ausstellung mit dem Titel „Facetten“.

Die Bilder in Mischtechnik wirken wie verschleierte Erinnerungen.

Unregelmäßige Formen, Lasuren, Flecken, Punkte und Linien bilden durch ihre Überlagerungen Strukturen und transparente Eindrücke.

Licht und Schatten erzeugen Illusionen und flüchtige Momente, die die Phantasie des Betrachters anregen sollen.

 

Vernissage: So. 12.09.21, 11 Uhr

 

Nächste Ausstellung:

Ausstellung mit Werken von Kiho Kang und Youkyung Sin

SO FERN, SO NAH – KERAMIK AUS KOREA

Keramik von Kiho Kang
Keramik von Kiho Kang

Vernissage: So. 07.11.21, 11 Uhr

 

Kiho Kang

„Kiho Kang verbindet Tradition und Moderne auf ungewöhnlich klare und frische Art. In seinen Moonjars (Mondvasen) spürt er der großen Tradition der koreanischen Keramik nach. Kraftvoll bauchige Gefäße sind in der jahrtausendealten Wulsttechnik aufgebaut. In derselben Technik fertigt er moderne Vasen, Kästen und Teekannen aus Porzellanton, denen das Gestaltungsprinzip der Geometrie zugrunde liegt. Scheinbar spielerisch kombiniert und variiert er Elemente wie Kugel, Kegel und Zylinder und entwickelt so neue Modelle. Die Fingerabdrücke des Handaufbaus verleihen den strengen Formen ihre Lebendigkeit und Individualität und eine besondere optische und haptische Qualität. Sie sind Zeugnisse der Zeit, des langsamen, fast meditativen Entstehungsprozesses, des Nachdenkens und des Strebens. Bewusstes trifft auf Unbewusstes und nimmt Gestalt an. In der minimalistischen Reduktion findet der in Bad Ems lebende Koreaner Kiho Kang seinen größtmöglichen Spielraum.“  Keramikmusem Staufen

 

Keramik von Youkyung Sin
Keramik von Youkyung Sin

Youkyung Sin

Buncheong ist eine Technik aus Korea, die mit eisenhaltigem Steinzeug, weißer Engobe und durchscheinenden Glasuren arbeitet. Dekoration oder Oberflächengestaltung wird mittels Schablonen oder Stempeln, graviert oder ausgestochen, mit dem Pinsel oder mit dem Malhörnchen aufgetragen. Diese traditionelle Technik bietet Youkyung Sin vielfältigen Möglichkeiten, die sie auch weiterhin erforscht und nach und nach ausbaut.

Ausbildung
2003 – 2007 Ewha Universität, Seoul, Südkorea
Abschluss : B.F.A. (Bachelor of Fine Arts)
2007 – 2009 Kookmin Universität , Seoul, Südkorea
Abschluss : M.A. (Master of Design)
2012 Erasmus-Studium an der Kunstuniversität Linz, Linz, Österreich
2011 – 2013 Fachschule Koblenz künstlerliche Keramic und Glas
Abschluss : M.F.A (Master of Fine Art)

Preise
2012 Preistraeger des Frechener Keramikpries 2012 / Deutschland
2008 Siegerpreis, “The 2nd new Generation- Wettbewerb” der World Ceramic Exposition Foundation / Seoul, Südkorea
2008 Bronzemedaille, Kwanak Modern Arts Wettbewerb / GeoungKi-Do, Südkorea

Ausstellungen (Auswahl)
2008 Internationale Ausstellung der Keramik Beleuchtung, Hanjun Gallerie in Seoul / Südkorea
2008 Einladung der Japanische Keramikdesign Organisation „60 Personens Bechern, Nagoya Design Gallerie in Nagoya / Japan
2008 Sympathie der neuen Generation(Korea, China, Japan) Ausstellung, Modern Keramik Museum, Posan / China
2009 „Wall art by ceramic artists“, KRING in Seoul/ Südkorea
2009 Einladung der Gak Gallerie: „Hang on the art piece“, Gak Gallerie in Seoul/ Südkorea
2010 Einladung der Welt Keramic Exposition „Light + Dance“, Welt Keramic Exposition in Gyeong-gi, Südkorea
2012 “Talente 2012” / Internationale Hanwerkmesse in Muenchen/ Deutschland
2013 “Rückerinnerung”, Kunst Universität Linz / Linz, Österreich
2013 “ZEIT NAH” Abschlussausstellung, b-05 / Montabauer, Deutschland
2013 Albert-Haueisen-Preis 2013, Ziegeleimuseum / Jockrim, Deutschland
2013 Internationale Keramikbiennale der Stadtgemeinde Kafenberg, Kulturzentrum / Kafenberg, Österreich
2013 “Keramik aus dem Westerwald”, Wirtschaftsministerium/ Mainz, Deutschland

Weitere Ausstellung:

So. 30.01.22, 11 Uhr

VERNISSAGE: „EINMALIGE AUFZEICHNUNGEN –

ARBEITEN AUF PAPIER“

Werke von Ulrich Thul

 

 

So. 24.04.22, 11 Uhr

VERNISSAGE:

„PINSEL TRIFFT SCHEIBE – EINE KERAMISCHE LIEBESERKLÄRUNG“

Werke von Andrea Lange und Gabriele Schönberger

(Werkstatt: Kloster Maria Laach)

 

2021 Theater Lahnstein - Nassau-Sporkenburger Hof